Panamarinde lässt Polstermöbel strahlen!

Erstaunen Sie, wie dieser Polsterreiniger mit Panamarinde Ihre Polstermöbel, Polster, Sofas, Garnituren, Polster-Autositze uvm. wieder wie am ersten Tag und nagelneu aussehen lässt! Selbst tief eingedrungene und alte Flecken verschwinden in Sekundenschnelle vor Ihren Augen – das müssen Sie probieren! Dieser Polsterreiniger mit dem wertvollen Extrakt der Panamarinde schafft das, was andere Reinigunssubstanzen nicht schaffen! Die Panamarinde ist sogar Teppichreiniger, Polsterreiniger und Autositzreiniger in einem!

Kennen Sie eine der folgenden Situationen?

  • Ihre Sofas sind verdreckt, aber Sie bekommen den Schmutz nicht raus?
  • Die Polster Ihrer Wohnzimmerstühle haben über die Jahre gelitten und sehen vergraut aus?
  • Auf Ihren Polstermöbeln sind Flecken Ihres Haustiers oder Ihrer Kinder zu finden?
  • Sie möchten endlich wieder nagelneu aussehende und gut riechende Sofas, Polster und Kissen?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit JA beantworten können und binnen Sekunden Flecken verschwinden lassen möchten, haben wir DAS PERFEKTE MITTEL für Sie!

Unsere “Super Puzzi Spezial” Polsterreiniger mit Panamarinde Extrakt ist der
Polsterreiniger

TOP-Reiniger, der ALLES wieder herausbekommt. Bekannt aus hunderten Putzratgebern, Magazinen und dem Fernsehen:

  • binnen Sekunden ist der gesamte Schmutz weg
  • das Konzentrat fängt sofort an zu wirken – auch ohne festes Aufdrücken
  • selbst noch so dreckige Polster, Sofas und Kissen sehen wieder aus wie neu
  • dieser Reiniger basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen

Tausende Kunden, die diesen Polsterreiniger entdeckt haben sind begeistert. Aufgrund der hohen Konzentration dieses natürlichen Bio Reinigers können Sie aus nur 1 Liter Panamarinde Konzentrat bis zu 10 Liter(!) Wunderreiniger herstellen! Probieren Sie es aus und erstaunen Sie, wie die Flecken wie von Geisterhand verschwinden!

Weiteres Wissenswertes zur Panamarinde als Reinigungsmittel

Jeder im Leben kennt die Situation: Das Sofa weist eine meist unterschiedlicheArt von Flecken auf, aber man weiß als Laie nicht, wie man diese schonend wieder entfernen kann, ohne, dass möglicherweise Restflecken oder Restbestände des Entfernungsmittels zurückbleiben. Was kann da helfen?

Manchmal ist eine professionelle Polsterreinigung sinnvoll

Eine professionelle Polsterreinigung, die die Möbel erhält und der ästhetische Anblick nicht getrübt wird und nebenbei nicht so leicht neue Flecken entstehen können. Eine Polsterreinigung wird meist von professionellen Anbietern durchgeführt. Gerade im privaten Bereich ist das Thema Polsterreinigung oft schwierig zu handhaben, denn wer weiß schon, wie man seinen Sessel, sein Sofa oder seinen Autositz richtig reinigt? In den meisten Fällen wird man ratlos auf den oder die Flecken auf seinem Polster blicken und sich denken: Was mache ich denn nun?

Geheimtipp: Panamarinde

Eine richtig durchgeführte Polsterreinigung mit dem Polsterreiniger aus Panamarinde verhilft zu einem strahlendem, fleckenfreien Ergebnis. Die Wahl und Anwendung des Fleckenentfernungsmittel spielt hierbei eine große Rolle. Wählt man das falsche Mittel, so kann das Polster des Sofas oder des Sessels für immer ruiniert sein. Als einziger Ausweg bleibt die Neuanschaffung des Möbels… Mit der richtigen Wahl des Pflegemittels kann man jedoch den Fleck auf dem Polstermöbel für immer entfernen und es auch gegen neue Flecken durch Imprägnierung unempflindlich machen.

Jede Faser entsprechend behandeln
Da Polster aus unterschiedlichen Materialien wie Microfaser, Polyester u. ä. bestehen, braucht jede Faser unterschiedliche Behandlungsmethoden; diese werden von Panamarinde alle abgedeckt. Geht man mit einem zu scharfen Mittel an das Material, so kann es auf Dauer geschädigt werden. Ist es jedoch zu leicht, so wird der Fleck möglicherweise nicht entfernt. Der Zweck einer Polsterreinigung liegt in einem einwandfreiem Ergebnis, das fleckenlos sein soll.

Nur durch eine professionelle Pflege und Imprägnierung wird man auf Dauer sein bestes Stück lange in einem guten Zustand halten können. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn ein breiter Fleck das Sofa ziert, der zu jedermanns Blickfang wird. Ein Rotweinfleck ist bei der Entfernung zwar etwas anders zu behandeln als ein Soßenfleck, doch beide werden mit dem Panamarinde Polsterreiniger entfernt!

Tipps zum Ceranfeld Reinigen

Ceranfeld ReinigenDie Küche ist, auch wenn man das nicht so wahr nimmt, mit Abstand der meistbenutzte Ort in der Wohnung. Er wird zum Kochen und für Geselligkeiten gebraucht. Die neue Einführung der Wohnküche trägt noch mehr zu dem Umstand herbei und kombiniert auf angenehme Weise das Wohnzimmer mit der „Kochstelle“. Mittlerweile gibt es ziemlich schöne Einrichtungsmöglichkeiten für Wohnküchen, sehr edel mit aufwendigen Verarbeitung und hochqualitativen Küchengeräten. Sehr beliebt sind die Herde mit integrierten Ceranfeld Kochplatten. Das Ceranfeld, benannt nach der Firma CERAN, ist eine elektrische Kochplatte, die nicht nur optisch schön aussieht, sondern auch sehr praktisch ist. Sie bietet Platz für insgesamt vier parallel nutzbare Kochstellen in unterschiedlichen Größen, was auch das Kochen von aufwendigen Gerichten erlaubt.

Die Ceranfeld Reinigung

Es ist bei den Ceranfeld-Kochplatten genauso wie bei allen anderen edlen Materialien, sie müssen besonders gründlich gereinigt werden und das mit guten Reinigern, sonst droht die Gefahr der unabsichtlichen Beschädigung und das kann teuer werden. Worauf muss man also achten, wenn man das Ceranfeld reinigen will? Es ist, wie schon gesagt, eine Sache des Reinigers. Die meisten Reiniger lassen sich ganz leicht benutzen und die Reinigung des Ceranfelds ist in wenigen Minuten erledigt, einfach die Flüssigkeit oder den Schaum auf dem Ceranfeld gleichmäßig verteilen und dann mit einem trockenen Küchentuch sauber wischen. Das gereinigte Ceranfeld glänzt anschließen wieder wie neu.

Es versteht sich fast von selbst, dass solche Reiniger für Ceranfelder nicht ganz billig sind aber eine gute Kochplatte ist ja auch nicht günstig. Aus diesem Grund sollte man sich lieber etwas gönnen, und mit gutem Gewissen das Ceranfeld reinigen.

Polsterreinigen gegen Katzenhaarallergie

Die Katze ist in Deutschland neben dem Hund das beliebteste Haustier. Sie sind klein, unheimlich niedlich und haben ihren eigenen Charakter. Es ist einfach zu komisch, das Verhalten der kleinen Großstadttiger zu beobachten. Im Gegensatz zu Hunden sind Katzen nicht berechenbar, mal sind glücklich und verschmust und manchmal haben sie einfach keine Lust auf Nähe und sind beleidigt oder scheu. Genau das macht die Katzen so begehrt. Leider haben einige Menschen eine Katzenhaarallergie und bekommen sofort eine dicke Nase und Tränen in den Augen, wenn sich ein kleiner Fellracker nähert. Wissenschaftler haben heraus gefunden, dass die eigentliche Allergie gar nicht die Haare sind, sondern der Speichel der Katze, der durch das Putzen an den Haaren klebt. Diese Haare verteilt die Katze im Laufe des Tages natürlich fröhlich in der gesamten Wohnung und macht somit das Leben der Allergiker zur Hölle.

Katzenhaarallergie – Regelmäßige Polsterreinigung hilft

Wer zuhause hauptsächlich Polstermöbel rum stehen hat, bekommt bei unregelmäßiger Polsterreinigung ernsthafte Probleme, denn die Katzenhaare (mit dem Speichel) bleiben gerade an Stoff gut haften und lösen eine dauerhafte Katzenhaarallergie aus. Die Lieblingsplätze der kleinen Katzen sind besonders stark betroffen, dort haften meistens hunderte von Haaren. Es gibt nicht viele Möglichkeiten, entweder man greift zum Staubsauger oder man sucht sich den richtigen Polsterreiniger, um der Katzenhaarallergie ein Ende zu bereiten.

Am geschicktesten ist es natürlich sich erst gar keine Katze zu zulegen aber meistens erfährt man es ja erst hinterher und dann hat man die Katzenhaarallergie im wahrsten Sinne des Wortes im Sack gekauft.

Tipps zur Lederreinigung

In eine neue Wohnung gehören auch neue Möbel, am liebsten sucht man sich zeitgemäße Möbel aus dem Katalog aus und richtet die Wohnung nach dem Geschmack der Zeit ein. Total im Trend liegen Möbel aus Leder. Das Leder ist ein ganz edles Material aus gegerbten und gefärbten Tierhäuten. Nicht nur die Verarbeitung ist sehr aufwendig, auch die Beschaffung des Materials ist mit unter mit hohen Kosten verbunden, gut zu verstehen ist das beispielsweise bei Alligator Leder. Ein Alligator ist nicht ohne weiteres zu fangen, mittlerweile gibt es natürlich echte Alligatoren Farmen aber auch dort wird nur in begrenzter Stückzahl „produziert“. Das treibt auch den Preis bei so speziellem Leder nach oben.

Welche Ledersorten gibt es?

Beim Leder unterscheidet man in Echt-Leder und in Kunst-Leder, auch die Lederreinigung spielt eine große Rolle. So ist Echt-Leder viel schwieriger zu reinigen als Kunst-Leder. Echtes Leder ist wie der Name schon sagt aus echten Tierhäuten und vor allen Dingen bei Möbeln und Autopolstern zu finden. Edle Automarken, wie Bentley oder Rolls-Royce haben eigene Farmen mit speziellen Rinder und Zuchtverfahren, um das weltweit beste Leder zu garantieren. Die Lederreinigung wird hier natürlich von Profis in den entsprechenden Service-Werkstätten übernommen. Übrigens liegen immer zwei Ersatzlederhäute in den Fertigungsbetrieben in England bereit, um eventuelle Schäden beseitigen zu können, ohne die gesamte Inneneinrichtung neu machen zu müssen.

Hier klicken und Panamarinde zum Sonderpreis bestellen!

Die Lederreinigung zuhause

Für die Ledermöbel zuhause bedarf es eines speziellen Reinigers. Die Lederreinigung muss mit Bedacht erfolgen und darf das Leder weder austrocknen, noch beschädigen. Am besten ist es, wenn man sich vorher gründlich informiert und die Lederreinigung nicht dem Zufall überlässt.